29.12.2015

Mitteilung im Anschluss an die Sitzung vom 15.12.2015


27.03.2015

Mitteilung im Anschluss an die Sitzung vom 17.3.2015


23.12.2014

Mitteilung im Anschluss an die Sitzung vom 16.12.2014


24.09.2014

Mitteilung im Anschluss an die Sitzung vom 16.9.2014


25.06.2014

Mitteilung im Anschluss an die Sitzung vom 17.6.2014


Tous documents

Communiqué de presse | 29.12.2015

Communiqué 174. Sitzung der DOK

Mitteilung im Anschluss an die Sitzung vom 15.12.2015

An ihrer 174. Sitzung vom 15. Dezember 2015 musste sich die DOK mit verschiedenen Personalgeschäften befassen. Als erstes wurde das langjährige DOK-Mitglied Generalvikar Josef Rosenast aus St. Gallen verabschiedet und seine Tätigkeit verdankt. Er wird in seinem Amt als Generalvikar per 1. Januar 2016 durch Guido Scherrer abgelöst. Durch das Ausscheiden von Josef Rosenast wurden einige Neubesetzungen in Gremien notwendig. Generalvikar Dr. Markus Thürig, Solothurn, ersetzt Generalvikar Josef Rosenast in der «Paritätischen Planungs- und Finanzierungskommission SBK-FO/RKZ» (PPFK), während der zukünftige Generalvikar Guido Scherrer in den Dreierausschuss der DOK berufen sowie als Vertreter der DOK in die Fachgruppe 1 der Mitfinanzierungsgremien delegiert wurde.

Ernennungen

Weiter wurde der aus Deutschland stammende und zurzeit an der Universität Fribourg tätige Jörg Schwaratzki zum Geschäftsführer des Bildungsrats Deutschschweiz (60 %) ernannt. Er tritt die Nachfolge von Johannes Epp an, der seine Stelle per 31. Dezember 2015 gekündigt hat.

An der Sitzung wurde Herr Remo Meister, Co-Präsident des Vereins Deutschschweizer Fachstelle für offene kirchliche Jugendarbeit, und Herr Viktor Diethelm Schwingruber empfangen, der sich als Leiter der Fachstelle beworben hat. Herr Viktor Diethelm gab kompetent und engagiert Auskunft über sein Verständnis von offener kirchlicher Jugendarbeit und seine Motivation für die Leitung der Fachstelle. Die DOK-Mitglieder sprachen ihm das Vertrauen aus, so dass die Fachstelle für offene kirchliche Jugendarbeit (50%) ab 1. April in Luzern unter seiner Leitung die Tätigkeit aufnehmen kann.

Schweizerische Kirchenzeitung

Im Herbst wurden in einem breit abgestützten Workshop mit externen Fachpersonen verschiedene Zukunftsperspektiven für die SKZ evaluiert. Als Folge davon erteilt die DOK der Herausgeberkommission den Auftrag, mit Hilfe einer Steuergruppe ein neues publizistisches Konzept zu erarbeiten und die verlegerischen Umsetzungsschritte zu planen. Mit grossem Bedauern nimmt die DOK nun von der inzwischen erfolgten Kündigung des SKZ Redaktor Dr. Urban Fink Kenntnis.

An der Sitzung gibt Bischof Vitus Huonder Änderungen der Vertretung des Bistums Chur in der Herausgeber- und der Redaktionskommission der SKZ bekannt. Ab 1. Januar 2016 wird Generalvikar Dr. Martin Grichting anstelle von Pfarrer Luzius Huber in der Herausgeberkommission Einsitz nehmen, und der Medienbeauftrage Giuseppe Gracia wird alt Abt P. Berchtold Müller, Engelberg, in der Redaktionskommission ersetzen. Wie schon länger bekannt war, folgt der neue Generalvikar von St. Gallen, Guido Scherrer, P. Viktor Buner in der Herausgeberkommission.

Generalvikar Martin Kopp
Präsident der DOK
Zürich, 29. Dezember 2015